Weiterempfehlen:

Mutations de 1. novembre 2000 - Canton Basel-Stadt

Zeige nur: Neugründungen | Mutationen | Löschungen

Publikationen

01.11.2000, SHAB, Tagebuch-Nr: 5093 vom 25.10.2000

I.B.O. Immobiliengesellschaft Bahnhof Ost AG, in B a s e l , Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 243 vom 14. 12. 1999, S. 8455). Statutenänderung: 23. 10. 2000. Zweck neu: Ausführung von Bauvorhaben insbesondere im östlichen Bereich des Bahnhofs Basel SBB. Die Gesellschaft kann ferner alle Geschäfte tätigen, die in den Bereich einer Immobiliengesellschaft fallen. Sie kann sich auch an Gesellschaften, die ähnliche Zwecke verfolgen, beteiligen.

01.11.2000, SHAB, Tagebuch-Nr: 5094 vom 25.10.2000

Pia Elia GmbH, in B a s e l , Waren aller Art usw., Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 39 vom 26. 02. 1996, S. 1103). Domizil neu: Colmarerstr. 14, 4012 Basel.

01.11.2000, SHAB, Tagebuch-Nr: 5095 vom 25.10.2000

WILL International, Workshop Institute for Living Learning, Verein für Themenzentrierte Interaktion TZI, in B a s e l , Verein (SHAB Nr. 175 vom 09. 09. 1999, S. 6200). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Röttgen, Roland Erwin, deutscher Staatsangehöriger, in Zwingenberg (D), Mitglied des Vorstandes und Kassier, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Redecker, Dietrich, deutscher Staatsangehöriger, in Hattingen (D), Mitglied des Vorstandes und Kassier, mit Einzelunterschrift.

01.11.2000, SHAB, Tagebuch-Nr: 5092 vom 25.10.2000

Nachtrag des im SHAB Nr. 207 vom 24. 10. 2000, S. 7262, publizierten TB-Eintrags Nr. 5002 vom 17. 10. 2000. Trafina Personalvorsorgestiftung, in B a s e l , Stiftung (SHAB Nr. 207 vom 24. 10. 2000, S. 7262). Zweck neu: Berufliche Vorsorge im Rahmen des BVG und seiner Ausführungsbestimmungen für die Arbeitnehmer, deren Angehörige und Hinterlassene der in Art. 1 Ziff. 1 genannten Arbeitgeberin, einerseits, sowie von Unternehmungen oder Personen, die mit ihr durch ihre Tätigkeit oder wirtschaftlich oder finanziell eng verbunden sind, andererseits, gegen die wirtschaftlichen Folgen von Alter, Tod und Invalidität. Die Stiftung kann über die gesetzlichen Mindestleistungen hinaus weitergehende Vorsorge betreiben, einschliesslich Unterstützungsleistungen in Notlagen, wie bei Krankheit, Unfall oder Arbeitslosigkeit.

01.11.2000, SHAB, Tagebuch-Nr: 5097 vom 25.10.2000

Foundation Heinz Spoerli, in B a s e l , Stiftung (SHAB Nr. 175 vom 08. 09. 2000, S. 6175). Aufsichtsbehörde neu: Justizdepartement BaselStadt.

01.11.2000, SHAB, Tagebuch-Nr: 5098 vom 25.10.2000

Stiftung "Basel tanzt", in B a s e l , Stiftung (SHAB Nr. 175 vom 08. 09. 2000, S. 6175). Aufsichtsbehörde neu: Justizdepartement BaselStadt.

01.11.2000, SHAB, Tagebuch-Nr: 5099 vom 25.10.2000

Paritätische Personalvorsorgestiftung der Stuag, Schweizerische Strassenbau- und Tiefbau-Unternehmung AG, in B a s e l , Stiftung (SHAB Nr. 227 vom 22. 11. 1999, S. 7921). Auflösung der Stiftung gemäss Verfügung vom 13.09.2000 des Justizdepartements Basel-Stadt Aufsichtsbehörde BVG infolge Fusion mit der "Pensionskasse I der Batigroup", in Basel, gemäss Fusionsbilanz per 31.12.1998. Aktiven und Passiven der "Paritätische Personalvorsorgestiftung der Stuag, Schweizerische Strassenbau- und Tiefbau-Unternehmung AG" gehen durch Universalsukzession auf die "Pensionskasse I der Batigroup" über.